Workshop für Tandempartner

In einer Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete trafen sich gestern 12 Deutschlernende und 5 „Sprachfische“ (die sich in der deutschen Sprache so sicher fühlen „wie ein Fisch im Wasser“). Thema: Deutsch noch besser lernen mit dem Tandempartner.

Ein wenig Theorie – mit Illustrationen erklärt vorab – und dann den LOA-Lernansatz gleich einmal ausprobiert. Feedback der TeilnehmerInnen: Alle Deutschlernenden sind begeistert, endlich eine Idee zu haben, wie sie vorgehen können, um mehr Treffsicherheit beim schwierigen Kapitel Artikel-Wahl zu bekommen. Die „Sprachfische“ nahmen dankbar Tipps an, wie sie die Weiterentwicklung der Sprech- und Schreibfähigkeit ihres Lernpartners unterstützen können. (2 Teilnehmerinnen blieben skeptisch zu der Praxis, zunächst ohne Regelwissen mit Sprachschleifen zu lernen. Sie sind es gewohnt, auf klassischem Weg über die Beachtung von Regeln zu lernen und vermitteln gern Lernen auch auf diesem Weg. Das kann gut klappen, wenn der Lernende in seiner Muttersprache auf einem hohen Sprach- und Lernniveau angelangt ist. Nicht so geeignet für Kinder oder Menschen die noch nicht auf akademischem Niveau lernen.)